A+
 A 
A-

COVID-19 Informationen für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen

Erstellt: 15.04.2020                                          Aktualisiert: 06.11.2020

 

Liebe Mitarbeitende in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen im Bezirk Pankow,

Das neuartige Coronavirus SARSCoV-2 stellt stationäre Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflege- und Betreuungsdienste aktuell vor große Herausforderungen mit vielen Fragen. Der Qualitätsverbund Netzwerk im Alter - Pankow e.V. (QVNIA e.V.) möchte Ihnen hier eine Hilfestellung geben und hat auf diesen Seiten aktuelle und fachlich gesicherte Informationen rund um das Coronavirus und die Erkrankung COVID-19 speziell für Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen zusammengetragen. Alle Informationen werden regelmäßig überprüft, angepasst und ergänzt.

Aktuelle Verordnung/ Handlungsempfehlung/ weitere Informationen

  • Die Geltung der Festlegung Nr. 3 zur Umsetzung des Berliner Wohnteilhabegesetzes wird vorerst bis zum 31. Oktober 2020 verlängert.
  • Hier finden Sie das Musterformular zur Geltendmachung von Corona-Prämien für Beschäftigte in Pflegeeinrichtungen nach § 150a SGB XI.
    • Nähere Informationen zu der Corona-Prämie finden Sie hier.
  • Um eine Einmalprämie an besonders belastetes Personal in Krankenhäusern auszuzahlen, hat die deutsche Krankenhausgesellschaft sich mit dem GKV-Spitzenverband zu einem Lösungsvorschlag mit einem Gesmatvolumen von 100 Mio. € verständigt.
  • Das Land Berlin hat zur Bewältigung von coronabedingten Personalengpässen einen Krisenpersonalpool für Pflegeeinrichtungen, Pflegedienste und Krankenhäuser, sowie für den öffentlichen Gesundheitsdienst aufgebaut. Auf der Seite können Einrichtungen einen Bedarf inserieren und Pflegekräfte und medizinisches Personal Ihre freien Kapazitäten aufzeigen.
  • Des Weiteren hat das Land Berlin zusammen mit der AOK Nordost ein " Kriseneinsatzteam für die ambulante Pflege" eingerichtet. Dieses soll bei Notfallsituationen der Zielgruppe Hilfestellungen und Empfehlungen geben.
  • Die SARS-CoV-2 Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin finden Sie hier.
  • Auf den Seiten der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung finden Sie auch Handlungsempfehlungen für Besuchsregelungen in Pflegeeinrichtungen.
  • Prävention und Management von COVID-19 in Alten- und Pflegeeinrichtungen und Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen.
  • Corona-Eindämmungsverordnung für Einrichtungen der Tages- und Nachtpflege.
    • Aktuelle Informationen zu den landesspezifischen Regelungen in Bezug zur Tages- und Nachtpflege finden Sie hier.
  • Handlungsempfehlungen zu Verdacht auf COVID-19 bei Menschen mit kognitiven Einschränkungen. Außerdem finden Sie hier Hinweise zur Erkennung, Diagnostik und Therapie von Patient*innen mit COVID-19.
  • Hier finden Sie eine Auflistung aller Corona-Untersuchungsstellen in Berlin und weitere Informationen zum Vorgehen bei Symptomanzeichen.
  • Kriterien zur Entlassung aus dem Krankenhaus bzw. aus der häuslichen Isolierung des RKI.
  • Informationsseite des RKI zum Management von COVID-19 Ausbrüchen im Gesundheitswesen.
  • Häufige Fragen von ambulanten Pflege- und Betreuungsdiensten und stationären Pflegeeinrichtungen zur Versorgung der pflegebedürftigen Menschen.
  • Umgang mit Mehraufwände und weitere Unterlagen für Pflegeeinrichtungen bzgl. Corona und die Abrechnung bei der GKV.
  • Zweites Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite.
  • Gesetz zum Ausgleich COVID-19 bedingter Belastungen der Krankenhäuser und weiterer Gesundheitseinrichtungen (COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz).

Angebote für Pflegekräfte und Therapeut*innen

Materialien/ Arbeitshilfen

  • Die offizielle deutsche Warn-App im Kampf gegen das Corona-Virus ist nun verfügbar. Sie ist derzeit in drei Sprachen (Deutsch, Englisch, Türkisch) nutzbar.
    • Inwiefern Infektionsketten durch die Nutzung der Warn-App unterbrochen werden können erfahren Sie hier.
  • Kontaktpersonennachverfolgung für Personal in Alten- und Pflegeheimen. Grafik des RKI.
  • Informationen und Hilfestellungen für Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf.
  • Wichtige Verhaltensregeln nach weiteren Lockerungen.
  • SARS CoV 2 Steckbrief. Übersichtliche Information nach derzeitigem Wissensstand.
  • Leitfaden für den ÖGD. Bei Häufungen von Covid19-Fällen wird hier ein Leitfaden zum Umgang des ÖGD präsentiert.

Ausstatung

  • Die Telekom stellt 10.000 Smartphones für Alten- und Pflegeheime für einen symbolischen Preis von jeweils 1 Euro zur Verfügung. Es dürfen maximal 3 Smartphones bestellt werden. Ggf. ist das Angebot auch für Berliner Einrichtungen interessant. Die bezirklichen Verbünde wurden über die Senatsverwaltung schon informiert.
  • Online Marktplatz für Alltagsmasken: Viele Einrichtungen und Privatpersonen sind auf der Suche nach Alltagsmasken, die dazu beitragen können, die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verlangsamen. Gemeinsam haben SenGPG, SenWiEnBe, RBm - SKzl und Berlin Partner einen neutralen Online-Marktplatz geschaffen. Über das Portal findet kein An- oder Verkauf statt, es handelt sich um eine reine Informationsplattform. Alltagsmasken sind kein Medizinprodukt. Diese ersetzen in keiner Weise die geltenden Hygienerichtlinien und stellen keinen garantier-ten Infektionsschutz dar.

Wichtige Links zu externen Informationen

Bei weiteren Informationsbedarf melden Sie sich bitte unter:

Tel: 030/ 474 88 77 0
Fax: 030/ 474 88 77 2
E-Mail: kontakt@qvnia.de