A+
 A 
A-

Pflegestützpunkt Pankow (Ehrenmitglied des Qualitätsverbund Pankow e.V.)

Das Motto der 27 Pflegestützpunkte: Informieren – Beraten – Unterstützen

Die Pflege- und Krankenkassen und das Land Berlin sind die Träger aller Beratungsstellen in Berlin. Pankower Bürgerinnen und Bürger können sich direkt an die Pflegestützpunkte im Bezirk wenden.

 

Menschen, ob alt oder jung, möchten trotz Krankheit, Pflegebedürftigkeit oder Hilfsbedürftigkeit die vertraute Umgebung nicht verlassen müssen. Schwere Erkrankungen wie Schlaganfall oder eine Demenzerkrankung verändern das Leben von heute auf morgen.

 

Viele Fragen stellen sich plötzlich: Kann ich mit dem Rollstuhl weiterhin in meiner Wohnung wohnen? Gibt es die Möglichkeit der Wohnungsanpassung? Wer pflegt mich? Wann bekomme ich eine Pflegestufe? Braucht der pflegende Angehörige Entlastung? Welche Hilfsmittel können verordnet werden? Wie erstellt man eine Vorsorgevollmacht und was ist dabei wichtig? Wer bezahlt welche Leistungen, wenn das Einkommen nicht reicht? Welche sozialrechtlichen Ansprüche habe ich?

 

Pflegestützpunkte bieten wohnortnahe Beratung zu diesen Fragestellungen an. In Gesprächen in der Beratungsstellen oder im Hausbesuch wird erörtert, wo genau der Hilfsbedarf liegt und wie man Abhilfe schaffen kann. Es wird geklärt und vereinbart: Wo ist das Problem? Wer soll die Hilfe leisten? Wer beschafft sie? Wie wird sie finanziert? Ratsuchende werden auf Wunsch so lange unterstützt und begleitet, bis die Problemlage verbessert und die Versorgung gesichert ist.

 

Ein zusätzliches Beratungsangebot wird im Bucher Bürgerhaus, in der Franz-Schmidt-Str. 8-10, 13125 Berlin angeboten. Hier können jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat in der Zeit von 14-16.00 Uhr eine Beratung in Anspruch nehmen.