A+
 A 
A-

Ziel 1: Mehr Transparenz über Angebotsstrukturen und vorhandene Initiativen in Berlin-Pankow

Es besteht eine transparente, für die Bürger/Innen zugängliche und allgemein verständliche Angebotsstruktur zum Thema Demenz. Die Vernetzung und Kooperationen zwischen den Initiativen in Berlin sind ausgebaut und für die Bürger/Innen einsehbar.

Hintergrund und Handlungsbedarfe:

  • Im Bezirk Pankow gibt es vielfältige Angebote für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen zur Beratung, Information, Versorgung, Behandlung, Betreuung, Begleitung, Pflege und Therapie.
  • Die Darstellung der Angebotsstruktur ist nicht ausreichend strukturiert und transparent für die Betroffenen und deren Angehörigen.
  • Bestehende Angebote werden von Betroffenen und/oder deren Angehörigen nicht vollumfänglich genutzt. Es bedarf einer Ursachenanalyse sowie ggf. weiterer Informations- und Zugangskanäle zu Inanspruchnahme.

Umgesetzte Maßnahmen:

Vernetzung der niedrigschwelligen Betreuungsangebote

Infoleitfaden Demenz „Gemeinsam für eine bessere gesundheitliche und soziale Versorgung in Pankow“

  • Der Infoleitfaden Demenz des QVNIA e.V. wurde aktualisiert und um weitere Angebote zum Thema Demenz ergänzt. Aufgeführt werden dort auch neutrale und kostenfreie Beratungsstellen für Betroffene und Interessierte.

Qualitätskonzept zur Vernetzten Versorgung – Demenz

  • Mitglieder des QVNIA e.V. setzen das gemeinsam entwickelte Qualitätskonzept Demenz um und halten für Menschen mit Demenz und deren Angehörige eine kompetente Beratung und spezialisierte Ansprechpartner/Innen bereit.
  • In einem regelmäßig stattfindenden vereinsinternen Qualitätszirkel Demenz und im Sozialarbeitertreffen tauschen sich alle Mitgliedseinrichtungen untereinander aus, um zu einer besseren Versorgung von Menschen mit Demenz im Bezirk Pankow beizutragen. Die Sozialarbeiter- und das Therapeutentreffen dienen dem Austausch und der Fortbildung zur Steigerung der Beratungskompetenz.

Leistungsprofile Demenz

  • Innerhalb des QVNIA e.V. haben sich Einrichtungen der Pflege auf die Versorgung von Menschen mit Demenz spezialisiert. Über ihre Angebote wird durch Leistungsprofilbeschreibungen auf der Homepage des QVNIA e.V. zu jeder Einrichtung informiert. Dies unterstützt in der Auswahl den Bürger eine qualifizierte und bedarfsgerechten Einrichtung in wohnortnähe zu finden.

Hilfelotse Berlin

  • Ist eine Berlinspezifische Datenbank für Hilfesuchende und professionelle Berater und bietet umfassende Kontaktdaten und Zusatzinformationen über das jeweilige Hilfsangebot. Der Hilfelotse unterstützt bei der Suche nach gesundheitlichen und sozialen Hilfsangeboten in Berlin. www.hilfelotse-berlin.de

Beratung von Bürger/innen zu bestehenden Angeboten

  • Die Bürger/innen werden kostenfrei über bestehende Angebote und Strukturen vom PSP, Kontaktstelle PflegeEngagement, Alzheimer Angehörigen Initiative und der Haltestelle Diakonie beraten.

Vernetzung der einzelnen Akteure (regional und überregional)

  • Der QVNIA e.V. arbeitet mit 62 engagierten Mitgliedseinrichtungen im Bezirk Pankow zusammen und fördert die Vernetzung untereinander. Die einzelnen Leistungsprofile der Mitgliedseinrichtungen werden in einer Informationsbroschüre für Betroffene und Angehörige aufgeführt.
  • Ein regelmäßiger Austausch in verschiedenen Arbeitsgremien mit dem Bezirksamt und seinen einzelnen Beratungsstellen, sowie die Selbsthilfe- und Angehörigenverbände, Seniorenfreizeitstätten, Kirchengemeinden, Sozialkommissionen und Ortsgruppen der Volkssolidarität findet statt.Teilnahme des QVNIA e.V. an der berlinweiten Arbeitsgemeinschaft alle 2-3 Monate zur vernetzten Zusammenarbeit und Beratung in Berlin. Ziel ist eine Transparenz über die Berliner Netzwerke und Initiativen in der gesundheitlichen und sozialen Beratung zu herzustellen.
  • Teilnahme des QVNIA e.V. an der berlinweiten AG der demenzfreundlichen Initiativen Berlins. Ziel ist der fachliche Austausch über regionale Weiterentwicklungen von Angebotsstrukturen, Projekten und

Wegbegleiter für Menschen mit Demenz und deren Familien

  • In dem Wegbegleiter Demenz sind alle Versorgungs-, Beratungs-, Entlastungs- und Hilfs- sowie Freizeitangebote für Menschen mit Demenz und deren Angehörige aufgeführt. Die Kartografen für Pankow Zentrum/Pankow Süd und Weißensee/Weißensee Ost sowie Prenzlauer Berg liegen in den Mitgliedseinrichtungen und in der Geschäftsstelle des QVNIA e.V. aus und können kostenlos entgegengenommen oder bestellt werden. Das Projekt wurde gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Internetseite des QVNIA e.V.

  • Der QVNIA e.V. stellt bürgernah und barrierefrei im Internet unter www.qvnia.de regionale und überregionale Initiativen, Informationen und Angebote zum Thema Demenz vor.
  • Suchende können sich von der Seite ausgehend spezialisierte Einrichtungen zur Versorgung und Beratung auswählen.

Gesundheits- und Pflegefachkonferenzen Demenz

  • Es erfolgt eine jährliche Berichterstattung zu den Arbeitsergebnissen der Gesundheits- und Pflegefachkonferenzen Demenz und den Gesundheitsdaten der Bürger/innen in Pankow.
  • Die zweimal im Jahr tagende Gesundheits- und Pflegefachkonferenz Demenz Pankow ist ein regionales Fachgremium von professionellen Akteuren und Vertretern der Selbsthilfe im Bereich Demenz. Sie dient der Erfassung von Problemlagen, der Entwicklung von Zielen, der Ableitung von Handlungsempfehlungen sowie der Umsetzung von Maßnahmen mit dem Ziel der Verbesserung und der Vernetzung der vorhandenen Versorgungsstrukturen für Pankower Bürger/innen, die an einer Demenz erkrankt sind und deren Bezugspersonen.

 

 Weiterführende Handlungsempfehlungen und Verantwortlichkeiten:

  • Die Informationen über niedrigschwellige Betreuungsleistungen werden den Betroffenen und deren Angehörigen zur Verfügung gestellt. Dabei werden konkrete Kontaktpersonen benannt.

  • Der Pflegestützpunkt Pankow stellt dem QVNIA e.V. eine Auflistung der Anbieter von Betreuungs- und Entlastungsangeboten zur Verfügung. Diese Informationen werden zukünftig auf der Internetseite des QVNIA e.V. sowie auf der Homepage der Kontaktstelle PflegeEngagement einzusehen sein.

  • Eine Verlinkung auf die Internetseite der Senatsverwaltung bzw. SEKIS zur Übersicht über Betreuungs- und Entlastungsangebote ist geplant. Somit können sich Bürger/innen und Berater/innen über die aktuellen Angebote informieren. 

  • Veranstaltungen im Bezirk initiieren (Thementage) und mit einem „Markt der Möglichkeiten“ präsent sein.

  • Die Informationen über eine Berufsbetreuung werden den Betroffenen und deren Angehörigen zur Verfügung gestellt. Dabei werden konkrete Kontaktpersonen benannt. Der QVNIA e.V. stellt allgemeine Informationen über den Prozess einer Berufsbetreuung zusammen. Diese Informationen werden in der 5. Auflage des Infoleitfadens Demenz aufgenommen. Ein Verweis auf den Hilfelotsen wird vorgenommen, da dort Kontakte von Berufsbetreuern in Pankow aufgeführt sind.

  • Vernetzung untereinander zur Bündelung von Angeboten. Die Internetseite des Bezirksamtes wird derzeit überarbeitet. Die Internetseiten des Bezirksamts von Pankow werden unter einfachen Schlagworten mehr Hinweise zu Angeboten im Bezirk vorhalten.

  • Die Internetseite des QVNIA e.V. wird weiterentwickelt. Zukünftig können Bürger/innen mit Hilfe einer spezifischen Suchmaske wohnortnahe Hilfs- und Versorgungsangebote in Pankow finden.